•  
  •  
LumiVita - Rosita Eng

Willkommmen in der Praxis für komplementärmedizinische Therapien!


Mit der Tongli-Therapie behandle ich Patienten, die an den folgenden Symptomen leiden und helfe ihnen, deren Ursachen zu finden:

AD(H)S, Ängste, Burnout, Depressionen, Gewichtsprobleme, Konzentrationsmangel, Lebensängste, mangelndes Selbstvertrauen, Menstruationsbeschwerden, Migräne, Prüfungsängste, Pubertät, Schlaflosigkeit, Schmerzen, Stress, Tinnitus, Verspannungen, Wechseljahr- und andere Beschwerden.


Der Patient erfährt während der Therapie eine tiefe Entspannung. Dank feinster Nadeln verläuft die Akupunktur weitgehend schmerzfrei.
Als Therapeutin begleite ich die Patienten während der gesamten Sitzung. Während die Akupunktur wirkt, behandle ich Sie mit einer sanften, für ihre Thematik angepassten Fussreflexzonen-Therapie. Danach entferne ich die Nadeln, decke Sie mit einer Decke zu und lege Ihnen ein Augenkissen auf (dient der Tiefenentspannung). Dabei erfahren Sie eine Psychozonen-Therapie, denn an den Füssen haben wir nicht nur Organbezug, sondern auch Psychebezug. Fast alle Patienten schlafen während dieser Behandlung ein und erfahren so eine geniale Tiefenentspannung.
Was mich an der Akupunktur-Behandlung gestresst hat, ist das Alleinsein mit den gesteckten Nadeln. Das will ich I-hnen ersparen.
Die Behandlung beinhaltet auch eine Phytotherapie, basierend auf einer für den jeweiligen Patienten abgestimmten Rezeptur. Und nicht zu vergessen eine Ernährungsberatung. Denn Nahrung ist entweder Gift Nummer Eins oder Medizin Nummer Eins. Und Ernährung ist individuell. Nicht alle Nahrungsmittel sind für jeden Menschen Medizin...

Die Therapien finden bis Ende September 2018 in den  Räumen der Praxis in Bellach statt. Ab Oktober 2018 an der Forststrasse 16 in Selzach.

LumiVita verfügt über das Zertifikat: Fussreflexzonen-Massage, Reflexzonen-Massage und Reflexzonen-Therapie.
EMR-Qualitätslabel und ASCA-Anerkennung
Die meisten Zusatzversicherungen der Krankenkassen anerkennen LumiVita. Bitte nehmen Sie  diesbezüglich vorab Kontakt mit Ihrer Krankenkasse auf.